Fehleranalyse

132Aufrufe 10. September 2019 3. April 2020 0

Sie haben folgende Möglichkeiten mit unseren bintec Routern eine Fehleranalyse zu starten.

1. Statusanzeige
Nach dem erfolgreichen Login landen Sie automatisch in der Statusanzeige.
Diese zeigt Ihnen den aktuellen Status der “Physikalischen Schnittstellen”, der “Internetzugänge”, der “IPSec-Verbindungen” und der “SIP-Provider” an.

2. Systemmeldungen
Anhand der Systemmeldungen können Sie sich die aktuellen Ausgaben des bintec Routers ausgeben lassen. Sie finden diese im Menü “Monitoring / Interes Protokoll”.

3. Fehleranalyse
Weitere Informationen erhalten Sie mit dem Programm “bintec DIME Manager”.
Mit diesem Programm können Sie neben den “Physikalischen Schnittstellen” z.B. den ISDN-Ports auch einen “CAPI-Trace” starten.

4. Support Information Application (SIA)
Sie können solch eine Datei über das Menü “Externe Berichterstellung / SIA” erzeugen.
In dieser Datei werden neben der aktuellen Konfiguration auch sämtliche dynamischen Zustände (physikalische Schnittstellen) des bintec Routers festgehalten. Diese Datei ist für den Support zur weiteren Analyse sehr hilfreich.

Informationen zum Einsatzszenario sind für die Analyse ebenfalls sehr wichtig. Beispiele: Einsatz als Media-Gateway oder Einsatz für eine CAPI-Anwendung. Das Szenario sollte neben den verwendeten physikalischen Schnittstellen auch die IP-Adressen beinhalten. Zum Schluss sind Informationen wichtig, die den Fehler evtl. eingrenzen können.