Hinweis zur Einstellung “Maximales Nachrichtenlevel von Systemprotokolleinträgen” bei konfiguriertem E-Mail-Benachrichtigungsdienst

41Aufrufe 9. Januar 2020 9. Januar 2020 1

bintec Router-Serien und be.IP-Serie – Hinweis zur Einstellung “Maximales Nachrichtenlevel von Systemprotokolleinträgen” bei konfiguriertem E-Mail-Benachrichtigungsdienst

Vorbemerkungen

  • Nachfolgende Beschreibung betrifft insbesondere den Fall, dass im “E-Mail-Benachrichtigungsdienst” ein Eintrag unter “Benachrichtigungsempfänger” konfiguriert wurde.
  • Im Beispiel wird ein bintec RS353jw mit Software-Version 10.2.5 verwendet, die Konfiguration erfolgt mittels GUI.
  • Andere Geräte der bintec Router-Serien und der be.IP-Serie mit vergleichbaren Software-Versionen sind teilweise identisch bzw. analog zu konfigurieren.
  • Exportieren Sie Ihre aktive Konfiguration in eine externe Datei, bevor Sie mit Änderungen an der Konfiguration beginnen.

Hinweise zur Einstellung von “Maximales Nachrichtenlevel von Systemprotokolleinträgen”

Die Einstellung von “Maximales Nachrichtenlevel von Systemprotokolleinträgen” erfolgt im GUI Menü “Systemverwaltung” unter “Globale Einstellungen” auf dem Tab “System”. Bei den hierfür speicherfähig konfigurierbaren Werten besteht eine Abhängigkeit von der Einstellung des “Schweregrad” im konfigurierten “Benachrichtigungsempfänger” des “E-Mail Benachrichtigungsdienstes”.

Grundsätzlich gilt, dass der “E-Mail-Benachrichtigungsdienst” nur diejenigen Syslog-Meldungen auswerten kann, die aufgrund der globalen Einstellung “Maximales Nachrichtenlevel von Systemprotokolleinträgen” für die routerinterne Erfassung zugelassen sind. Deshalb müssen mindestens diejenigen Syslog-Meldungen zugelassen werden, die dem im “E-Mail-Benachrichtigungsdienst” unter “Benachrichtigungsempfänger” eingestellen “Schweregrad” gerecht werden – also entweder die gleiche Dringlichkeitseinstufung aufweisen oder eine geringere (mit entsprechend häufigerer Meldungsausgabe).

Die acht verfügbaren Dringlichkeitsstufen (Level) in aufsteigender Reihenfolge sind: Debug, Information, Benachrichtigung, Warnung, Fehler, Kritisch, Alarm, Notfall.
Aufgrund der geringsten Dringlichkeitsstufe ist “Debug” hier der gesprächigste Log-Level, der sich insbesondere für Test- und Analyszwecke empfiehlt.

Die grundsätzliche Funktion des “Schweregrades” im “Benachrichtigungsempfänger” ist sehr gut in Online-Hilfe und Manual beschrieben:
“Wählen Sie den Schweregrad aus, auf dem der im Feld Enthaltene Zeichenfolge konfigurierte String vorkommen muss, damit eine E-Mail-Benachrichtigung ausgelöst wird.
Mögliche Werte: Notfall (Standardwert), Alarm, Kritisch, Fehler, Warnung, Benachrichtigung, Information, Debug.”

Auch die grundsätzliche Funktion des “Maximalen Nachrichtenlevels von Systemprotokolleinträgen” ist sehr gut in Online-Hilfe und Manual beschrieben:
“Wählen Sie die Priorität der Systemmeldungen aus, ab der protokolliert werden soll. Nur Systemmeldungen mit gleicher oder höherer Priorität
als angegeben werden intern aufgezeichnet, d. h. dass bei der Priorität Debug sämtliche erzeugten Meldungen aufgezeichnet werden. Mögliche Werte:
Notfall: Es werden nur Meldungen mit der Priorität Notfall aufgezeichnet.
Alarm: Es werden Meldungen mit der Priorität Notfall und Alarm aufgezeichnet.
Kritisch: Es werden Meldungen mit der Priorität Notfall, Alarm und Kritisch aufgezeichnet.
Fehler: Es werden Meldungen mit der Priorität Notfall, Alarm, Kritisch und Fehler aufgezeichnet.
Warnung: Es werden Meldungen mit der Priorität Notfall, Alarm, Kritisch, Fehler und Warnung aufgezeichnet.
Benachrichtigung: Es werden Meldungen mit der Priorität Notfall, Alarm, Kritisch, Fehler, Warnung und Benachrichtigung aufgezeichnet.
Information (Standardwert): Es werden Meldungen mit der Priorität Notfall, Alarm, Kritisch, Fehler, Warnung, Benachrichtigung und Informationen aufgezeichnet.
Debug: Es werden alle Meldungen aufgezeichnet.”

Beispieleingabe in der GUI

Beispiel für das GUI-Menü zur Einstellung von “Maximales Nachrichtenlevel von Systemprotokolleinträgen” auf den Wert “Debug”:

Bild 1: GUI-Menü mit Einstellung von “Maximales Nachrichtenlevel von Systemprotokolleinträgen” auf den Wert “Debug”

Achtung:
Bei Vorhandensein eines konfigurierten “Benachrichtigungsempfängers” mit eingestelltem “Schweregrad” ist es nicht möglich, bei “Maximales Nachrichtenlevel von Systemprotokolleinträgen” eine höhere Dinglichkeitsstufe einzustellen als beim “Schweregrad”.

Beispieleingabe auf der Konsole

Beispiel auf der seriellen Konsole des RS353jw für die Einstellung der zuständigen Variablen “SyslogTableLevel” auf den Wert “debug”:

rs353jw_ks:> SyslogTableLevel=debug
biboAdmSyslogTableLevel( rw):        debug
rs353jw_ks:>

Abschlußbemerkung

Vergessen Sie nicht Ihre gewünschte Einstellung bootfest zu speichern und Ihre aktiven Konfigurationen regelmäßg in externe Dateien zu exportieren.

 

Basis:
Produkt: be.IP Plus /Router /Wx Serie
Software-Basis: ab Release 10.x.x
Stand: Januar 2020