bintec RS353jx – ADSL-PPPoE-Verbindung über internes DSL-Modem: fehlende ATM-Schnittstelle erzeugen (“ethoa35-5”)

94Aufrufe 5. Dezember 2019 0

Vorbemerkungen:

  • Zur Verwendung des internen DSL-Modems für eine “PPPoE”-Verbindung über “ADSL” wird eine ATM-Schnittstelle “ethoa35-5” benötigt,
    die initial im Auslieferungszustand bzw. nach einem Factory Reset ggf. nicht automatisch enthalten ist und erst erzeugt werden muß.
  • Im Beispiel wird ein RS353jw mit Software-Version 10.1.21 Patch 1 verwendet, die Konfiguration erfolgt mittels GUI.
  • Andere bintec Router mit vergleichbaren Software-Versionen sind identisch bzw. analog zu konfigurieren.

Vorgehensweise:

Zum Erzeugen eines standardmäßigen ATM-Profiles im GUI menü WAN, unter ATM, auf dem Reiter-Tab PROFILE

  1. auf “NEU” klicken
  2. für das Feld “Provider” den Wert “Germany – Telekom” auswählen
  3. auf “OK” klicken

Hiermit wird ein standardmäßiges ATM-Profil angelegt (Typ “Ethernet über ATM”, VPI 1, VCI 32, “LLC Bridged no FCS”), das gleichbedeutend ist mit der ATM-Schnittstelle “ethoa35-5”.

Ergebnis im Beispielfall:

Bild 1: GUI-Menü WAN, ATM, PROFILE mit ATM-Profil “Germany – Telekom”

Zuordnung dieser ATM-Schnittstelle zu einer PPPoE-Verbindung:
Zur Nutzung von ADSL ist “ethoa35-5” innerhalb des betreffenden PPPoE-Eintrags als PPPoE-Ethernet-Schnittstelle auszuwählen.

Auswahl von “ethoa35-5″im Beispielfall:

 

Bild 2: GUI-Menü WAN, Internet + Einwählen, PPPOE, edit: Auswahl von “ethoa35-5”

Abschlußbemerkung:

Vergessen Sie nicht Ihre Einstellungen bootfest zu speichern und Ihre aktiven Konfigurationen regelmäßg in externe Dateien zu exportieren.

Basis:
Produkt: RS 353jx
Software-Basis: ab Release 10.x.x
Stand: Dezember 2019