DSL – Internetzugang mit Super-Vectoring

1044Aufrufe 16. August 2019 8. November 2019 4

Am Beispiel der be.IP plus beschreibt die folgende FAQ den Anschluss an einem Super-Vectoring Internetanschluss

Die Anschaltung erfolgt mit einem vorgeschalteten Modem, welches die Ethernet Schnittstelle bildet.

Auf diese Weise sind Downloadgeschwindigkeiten von bis zu 250 Mbps – sowie Uploadgeschwindigkeiten von bis zu 40 Mbps möglich.

 

Beispielanschaltung:

 

Als Super Vectoring Modem kommt z.B. die Digitalisierungsbox Basic in Frage.

Ein Betrieb an Super-Vectoring Anschlüssen ist auch ohne Modem möglich.

Diese Anschaltung ist jedoch mit merklichen Abstrichen bei der erreichbaren Downloadgeschwindigkeit verbunden.

 

Beispielanschaltung:

 

Ohne Modem liegt die zu erwartende Downloadgeschwindigkeit bei maximal 100 Mbit pro Sekunde.

Im Fall des Uploads ändert sich die Performance jedoch nicht.

Die Übertragungsrate liegt weiterhin unverändert bei maximal 40 Mbit pro Sekunde.

Die Einrichtung des DSL – Zugangs erfolgt wie bei herkömmlichen Internetzugängen.

Anschlussspezifische Besonderheiten der Konfiguration sind bei beiden Anschlussmöglichkeiten nicht zu beachten.

 

 

Basis

Stand: August 2019
Software-Basis:  /
Produktgruppe: be.IP / be.ip plus / be.IP 4ISDN / RS-Serie
support August 2019

War die Antwort hilfreich