DHCP

DHCP-Server: Beispiel für die Reservierung einer bestimmten IP-Adresse für einen DHCP-Client mittels IP/MAC-Bindung

71 views Mai 14, 2019 Juli 12, 2019 support 7

DHCP-Server: Beispiel für die Reservierung einer bestimmten IP-Adresse für einen DHCP-Client mittels IP/MAC-Bindung

Vorbemerkungen

  • Für einen DHCP-Client mit vorgegebener MAC-Adresse soll eine bestimmte IP-Adresse aus einem vorhandenen IP-Adress-Pool reserviert werden.
  • Im vorliegenden Beispiel wird ein bintec RS353jw mit Software-Version 10.2.6 verwendet; die Konfiguration erfolgt mittels GUI.
  • Andere Geräte der bintec Router-Serien und der be.IP-Serie mit vergleichbaren Software-Versionen sind teilweise identisch bzw. analog zu konfigurieren.
  • Die individuellen Einstellparameterbeschreibungen sind im Kontext-Menü der Online-Hilfe und im Handbuch zu finden.
  • Exportieren Sie Ihre aktive Konfiguration in eine externe Datei, bevor Sie mit Änderungen an der Konfiguration beginnen.

Notwendige Voraussetzungen:
1. Ein IP-Adress-Pool ist passend zum vorhandenen Subnetz der betreffenden Ethernet-Schnittstelle angelegt.
2. Ein DHCP-Server ist für die betreffende Ethernet-Schnittstelle mit Bezug zu dem IP-Adress-Pool angelegt.

Handbuch und Online-Hilfe geben dazu folgenden Hinweis:
„Neue statische IP/MAC-Bindungen können erst angelegt werden, wenn in Lokale Dienste->DHCP-Server->IP-Pool-Konfiguration IP-Adressbereiche konfiguriert wurden, und im Menü Lokale Dienste->DHCP-Server->DHCP-Konfiguration ein gültiger IP-Pool zugewiesen ist.“

Im vorliegenden Beispiel ist ein DHCP-Server am LAN-Interface en1-1 eingerichtet mit Bezug zum IP-Adress-Pool 10.1.1.31 bis 10.1.1.35.
Für den DHCP-Client (am selben LAN-Interface) mit der MAC-Adresse 00:a0:f9:22:05:ea soll aus dem Pool-Bereich die IP-Adresse 10.1.1.35 reserviert werden.

Vorgehensweise in der GUI

Die Konfiguration erfolgt im GUI Menü unter Lokale Dienste, DHCP-Server, IP/MAC-Bindung, Neu.

Eingaben für die IP/MAC-Bindung des DHCP-Clients mit Beispielwerten:

Bild 1: Eingaben der IP/MAC-Bindung des DHCP-Clients mit Beispielwerten

Zwei Hinweise:
• Die zu reservierende IP-Adresse muss aus dem vorhandenen IP-Adress-Pool stammen.
• Die MAC-Adresse des DHCP-Clients ist mit 12 Hexadezimalstellen im Format „xx:xx:xx:xx:xx:xx“ einzugeben, paarweise getrennt durch „:“.

GUI-Menü IP/MAC-Bindung mit der Liste der IP/MAC-Bindungen vor der DHCP-Anfrage des DHCP-Clients:

Bild 2: GUI-Menü IP/MAC-Bindung mit der Liste der IP/MAC-Bindungen vor der DHCP-Anfrage des DHCP-Clients

Zwei Hinweise:
• Zum Entfernen eines nicht aktiv verwendeten statischen Eintrags (interner Status = „reserved“) ist dessen Statische Bindung auf „Deaktiviert“ zu setzen.
• Eine erfolgreiche DHCP-Anfrage des betreffenden DHCP-Clients ist an der Anzeige unter „Verbleibende Lease Time“ erkennbar.

GUI-Menü IP/MAC-Bindung mit der Liste der IP/MAC-Bindungen nach erfolgreicher DHCP-Anfrage des DHCP-Clients:

Bild 3: GUI-Menü IP/MAC-Bindung mit der Liste der IP/MAC-Bindungen nach erfolgreicher DHCP-Anfrage des DHCP-Clients

Bei einer erfolgreichen DHCP-Anfrage des DHCP-Clients werden neben der IP-Adresse noch weitere Daten wie zum Beispiel die Lease Time und die IP-Adressen des Standard-Gateways und der DNS-Server aus den konfigurierten Parametern des IP-Adress-Pools und des DHCP-Servers entnommen und übertragen.

Zwei Hinweise:
• Will man nur die statische Bindung eines gerade aktiven (interner Status = „allocated“) Eintrags aufheben, setzt man dessen Statische Bindung auf „Deaktiviert“. Dadurch wird der Eintrag zu einem weiterhin aktiven („allocated“) dynamischen Eintrag. Bei Bedarf lassen sich die dynamischen Einträge („allocated“ und „reserved“) eines DHCP-Serves durch eine Deaktiverung des DHCP-Servers entfernen.
• Will man jedoch eine bestimmte aktive statische Bindung ganz entfernen, schaltet man zunächst den betreffenden DHCP-Client ab und je nach DHCP-Client wird der angezeigte Eintrag entweder sofort oder spätestens nach Ablauf von „Verbleibende Lease Time“ zu einem „reserved“-Eintrag mit leerer Anzeige bei „Verbleibende Lease Time“. Dieser „reserved“-Eintrag läßt sich anschließend (wie oben) durch Deaktivieren von „Statische Bindung“ entfernen.

Kontrolle der Funktion der konfigurierten IP/MAC-Bindung

  • Eine einfache Kontrolle ermöglichen die Syslog-Meldungen am Prompt der Router-Konsole (Telnet, SSH oder seriell) mittels Kommando „debug all&“.

Beispiel mit DHCP-Server und DHCP-Client am LAN-Interface 1010000 (=en1-1):

rs353jw_ks:> debug all&
07:22:38 DEBUG/INET: DHCP: discover from client 0:a0:f9:22:5:ea on interface 1010000
07:22:39 DEBUG/INET: DHCP: offering IP-Address 10.1.1.35 to client 0:a0:f9:22:5:ea on interface 1010000 for 6600 sec
07:22:39 DEBUG/INET: DHCP: request from client 0:a0:f9:22:5:ea for IP 10.1.1.35 on interface 1010000 for DHCP server 10.1.1.115
07:22:39 DEBUG/INET: DHCP: assigned IP-Address 10.1.1.35 to client 0:a0:f9:22:5:ea for 6600 sec
rs353jw_ks:>

Hier sieht man, wie dem anfragenden DHCP-Client mit der MAC-Adresse 00:a0:f9:22:05:ea erfolgreich die IP-Adresse 10.1.1.35 zugewiesen wird.

Abschlußbemerkung

Vergessen Sie nicht Ihre gewünschte Einstellung bootfest zu speichern und Ihre aktiven Konfigurationen regelmäßig in externe Dateien zu exportieren.

Basis

Erstellt: 13.5.2019
Stand: 17.5.2019
Produkt: bintec Router-Serien und be.IP-Serie
Release: 10.2.6
kst16/2019

War die Antwort hilfreich